...wählen Sie bei jeden Einkauf ab 50 € einen Prämienartikel aus
z.B. einen Piccolo oder eine Fl. 0,75l Wein GRATIS...

Wenn der Wein noch sehr jung ist, nicht ganz ausgebaut oder unreif im Aroma, heißt das nicht unbedingt, dass er noch einige Zeit, vielleicht sogar einige Jahre lagern muss. Oftmals genügt es den Wein ein bis zwei Stunden vor der Verkostung zu Karaffieren. In der Karaffe – einem Gefäß mit breitem, bauchigem Boden – kommt der Wein mit Luft in Berührung. Er atmet. Er atmet natürlich auch im Glas, oder bei offener Flasche, in der Karaffe atmet er allerdings mehr, nämlich über eine größere Oberfläche. Außerdem profitieren viele Rotweine aus dem Barriqueausbau vom Karaffieren. Je nach dem, wie viel Potential in ihnen steckt, kann es sich sogar lohnen sie einen Tag vor der Verkostung zu Karaffieren! Zusätzlich ist eine Karaffe auf dem Tisch ein optischer Mehrwert.
In Deutschland ist jede fünfte angebaute Rebsorte Riesling . 2006 waren das 21722 Hektar! Somit ist der Riesling die am weitesten verbreitete Rebsorte in Deutschland. Ob an der Mosel, in der Pfalz, in Rheinhessen, im Rheingau, in Baden-Württemberg, Franken, am Mittelrhein, an der Ahr oder sogar in Sachsen: Der Riesling gedeiht überall. (Eine Übersicht der Anbaugebiete in Baden finden Sie hier) Die Weißweintraube erzielt ihre besten Ergebnisse in kühleren Gegenden. Deutschland bietet der Traube das optimale Klima. Das ist ein Grund für das hohe Ansehen der deutschen Riesling Weine. Weißweinliebhaber kennen seine Säurebetontheit, seine Apfelnote und seine vielfältigen Aromen.